Hunderunde mit Uffi…

Noch ein Beispiel für eine superschöne Routine sind unsere Treffen mit Scotty, auch bekannt als Uffi. Ob er sich wohl auch so geräuschvoll seufzend in sein Körbchen legt wie ich??? Irgendwoher muss der Name ja kommen…

Foto(s): Kerstin EmmeAuf jeden Fall entdecken wir zusammen jede Woche tolle neue Plätze und haben viel Spaß beim Rumtoben, während unsere Menschen miteinander schnacken. Scottys Menschen finde ich übrigens gaaanz toll. Sie sind immer sooo lieb zu mir!

Wir waren schon zusammen Kartoffeln im Acker aufstöbern und haben im Arche-Park die anderen Tiere – mehr oder weniger interessiert – bestaunt. Letztens waren wir an der Teichaue in Adendorf. Da gibts einen Wasserlauf, in dem wir herrlich herumplatschen können. Im See wohnen allerdings so merkwürdige Schwimmvögel, da trau ich mich noch nicht so recht ran…

Heute waren wir in Brietlingen, wo wir uns vor lauter spannenden Gerüchen kaum auf etwas anderes konzentrieren konnten. Da hat ein Zirkus sein Winterlager und es riecht nach Stroh und Pferden und andere Hunde gibts da auch reichlich. Klasse!
Nachdem wir dann aber erstmal ausgiebig übereinander gekugelt sind und uns gegenseitig über die Wiese gejagt haben, sind wir noch mit unseren Menschen spazierengegangen. Inzwischen klappt das mit der Leine immer besser. Jetzt hoffe ich nur, dass ich irgendwann diese blöde Geschirr los bin, denn das nervt mich kolossal!!

Ein bisschen neidisch bin ich ja schon, dass Scotty auf Baumstämmen balancieren kann und ich noch nicht. Das muss ich unbedingt lernen! Michaela, Andrés – können wir das zusammen üben?

Ich freue mich schon jetzt auf unser nächstes Treffen, vor allem, da dieses doofe Corona-Dings ja verhindert, dass wir uns mit den anderen Youngstern in der Hundeschule treffen können…